Tag-Archiv: 2015

Neben der Katastrophe: Was bleibt dem, der verschont wurde? Johan Harstad: Max, Mischa & Tetoffensiven (2015)

Der Norweger Johan Harstad (geb. 1979) ist als Autor ein geübter Post-Apokalyptiker: Das Theaterstück Krasnoyarsk (2008) zeigt einen Anthropologen auf der Suche nach Überlebenden nach dem Zusammenbruch der Kontinentalplatten; der Roman Darlah (2008 – dt. 2010) erzählt von der erfolgreichen Invasion der Erde durch Aliens – übrigens durch den Körper einer Norwegerin; das Theaterstück Osv. […]

In Norwegen veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentare geschlossen

Zwei Romane im Dialog – Ida Jessen: En ny tid (2015) und Doktor Bagges anagrammer (2016)

Eine ganze Reihe von Romanen, Erzählbänden und Kinderbüchern hat Ida Jessen (geb. 1964) mittlerweile veröffentlicht. Sie gehört zu den renommiertesten dänischen Schriftstellerinnen ihrer Generation und war schon zweimal für den Literaturpreis des Nordischen Rats nominiert. Auch der Roman En ny tid (Eine neue Zeit) ist bereits preisgekrönt: Er erhielt den Blixenpreis und den DR-Romanpris. Ergänzt […]

In Dänemark veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | Kommentare geschlossen

Glück und Schuld der ›global tourists‹. Kirsten Hammann: Alene hjemme (2015)

»Sara er forkert, og det er ikke bare en følelse, det er både synligt og målbart, at hun er anderledes i forhold til andre. Hendes skelet er forkert vokset sammen, så det er helt skævt, knoglerne vender den forkerte vej og stikker ud de forkerte steder […] Hun har gået til læge og fysiolog, afspændingspædagog […]

In Dänemark veröffentlicht | Ebenso getaggt , | Kommentare geschlossen
  • Archiv