Autorenarchiv: Joachim Schiedermair

Katastrophenliteratur als Trauerkritik. Brit Bildøens Roman über das Nachleben des Terrors im Trauern (2014)

Als Brit Bildøen 2014 ihren Roman Sju dagar i august (Sieben Tage im August) herausbrachte, konnte sie sich der Aufmerksamkeit des norwegischen Lesepublikums sicher sein: Erzählt wird, wie ein schon etwas älteres Paar (Sofie: 50 Jahre, Otto: 60 Jahre) sieben Tage im August 2019 erlebt. Die Kapitel tragen die Namen der erzählten Wochentage, von Donnerstag […]

In Norwegen veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Beate Grimsrud: God Jul. Hvor er du?

Über Gaben, die man gerne nicht bekommen hätte, und solche, ohne die man nicht leben kann. Beate Grimsruds God Jul. Hvor er du? Ole Karlsen zum sechzigsten Geburtstag „[J]ulepresangene jeg ikke ville ha som barn […] sparte [jeg] til sommeren i en rosemalt kiste og siden gravde ned i en grop i hagen. De uønskede […]

In Norwegen veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Ida Jessen: Ramt af ingenting

 Der Name „Love“ muss nun völlig vergessen werden! – Ida Jessen: Ramt af ingenting (2012) (zum Überraschungssymposion für Annegret Heitmann am 14.12.12)  Von Kant ist die Anekdote überliefert, dass sich der Philosoph dermaßen an seinen Diener Martin Lampe gewöhnt hatte, dass er auch dessen Nachfolger immer wieder mit dem Namen des alten Dieners ansprach. Er […]

In Dänemark veröffentlicht | Getaggt , | Kommentare geschlossen